Rückenschmerzen

Rückenschmerzen! 4 Schritte, die Dir helfen!

Rückenschmerzen sind ein komplexes Thema, dass leider häufig nur einseitig betrachtet wird. Folgende Sätze kriegt man gerne mal zu hören, wenn man sich plötzlich die Schuhe nicht mehr zubinden kann oder einfach permanent an Rückenschmerzen leidet.

  • “Du musst doch nur mehr trainieren!”
  • “Ich kenne einen Chiropraktiker, der wird Dich einrenken, der ist super.”
  • “Lass Dich akupunktieren, das ist viel besser als dieser Tablettenkram.”
  • “Ich habe keine Rückenschmerzen, ich mache Yoga. Solltest Du auch machen.”
  • “Geh lieber zum Osteopathen, die helfen Dir ganzheitlich.”
  • “Stell Dich nicht so an, das ist doch psychisch bei Dir.”

Neben der Schmerzen leidet bei vielen nicht schulmedizinisch-übernommenen Maßnahmen dann auch der Geldbeutel unter den Rückenschmerzen. In unserer Rückenschmerz-Reihe versuchen wir Licht ins Dunkel zu bringen. Dafür haben wir das Internet und die App-Stores nach sinnvollen Lösungen für Dich durchsucht und die geeignetsten Lösungen zusammengefasst.

Zunächst gilt es den akuten “Hexenschuss” von den ständigen Rückenschmerz zu trennen. Beim “Hexenschuss” liegt eine akute Situation vor, bei der ein Arzt stets einen relativ ähnlichen Ablauf zur Behandlung festlegt.

Hier geht es zu den 4 Schritten beim akuten Rückenschmerz



Wie kann ich akuten Rückenschmerzen langfristig vorbeugen?

Damit Rückenschmerzen in Zukunft gar nicht mehr auftreten und die ständigen Rückenprobleme besser werden, benötigst Du ein tieferes Verständnis von der Thematik . Über den folgenden Link haben wir die wichtigsten Punkte zusammengetragen.



Wenn Du weitere, unabhängige Informationen zum Thema Rückenschmerz auf einer externen Seite haben möchtest, erfährst Du mehr über die Patienteninformationen des ÄZQ (Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin). Diese Informationen wurden speziell dafür entwickelt Patienten*innen medizinisch gesicherte Informationen im Internet anzubieten.



Warnzeichen! Wann sollte ich mit einem Arzt oder einer Ärztin sprechen?

Du spürst Schmerzen, Taubheit, Kribbeln oder etwas anderes in einem Deiner Beine? Du bist dir irgendwie unsicher oder irgendetwas ist Dir nicht ganz geheuer? Dann solltest Du mit einem Orthopäden sprechen, entweder per Online Sprechstunde oder vor Ort. Die Online Sprechstunde ist mit bestimmten Ausnahmen kostenpflichtig und wird von einem geprüften Fremanbieter angeboten.




Runter von der Couch! Trotz Schmerzen!

Sinn der Schmerztherapie ist es die Bewegung zu steigern. Wenn Du Tabletten schluckst und Dich dann auf die Couch legst oder den ganzen Tag sitzen musst, hast Du nichts gewonnen und die Schmerzen werden zunehmen . Hol Dir hier eine Krankschreibung und nutze die Zeit für ausreichend Bewegung.


Quellen

Patient-Information.de
Nationale Versorungsleitlinien
AMBOSS

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply