Browsing Category

Aufklärung

Aufklärung

Ich bin doch krankenversichert! Hat meine Krankenkasse keine Online Sprechstunde?

Gesetzlich krankenversichert sind knapp 80% der Bürger in Deutschland. Dass die meisten Kassen einen für Mitglieder kostenlosen ärztlichen Dienst (über Chat, Telefon und Online Sprechstunde) anbieten, wissen wiederum viele nicht. Du kannst Dich also ganz unkompliziert mit einem Arzt oder einer Ärztin verbinden lassen, um Dich allgemein beraten zu lassen. Krankschreibungen, Rezepte, Überweisungen etc. sind darüber allerdings nicht möglich. Der Service ist also klasse, wenn Du z.B. eigentlich nur kurz eine Frage an einen Arzt oder eine Ärztin hast oder Dir nicht sicher bist, was du als nächstes machen sollst.

Möchtest Du schauen, ob Deine Krankenkasse eine solchen Service anbietet?!


Aufklärung

Erstattung der Online Sprechstunde für Privatversicherte

Als Privatversicherte kann man je nach Versicherung seine Rechnung einreichen und die Kosten abhängig vom gewählten Tarif erstattet kriegen. Um sicher zu gehen, dass Du das vorausgezahlte Geld bei der Nutzung einer Online Sprechstunde zurück bekommst, solltest Du einmalig mit Deiner privaten Krankenversicherung klären, ob eine Übernahme mit Deinem Tarif möglich ist. Wenn ja, sparst Du Dir Zeit über die Nutzung der Online Sprechstunde im Vergleich zum Besuch eines Arztes.



Geht es auch ohne Vorleistung?

Die privaten Krankenversicherungen erstatten in der Regel die Kosten für die Online Sprechstunde. Der Anbieter Teleclinic hat zusätzlich Kooperationsverträge mit folgenden Krankenkassen zum Abrechnen des “Erstkontakts”, d.h. wo Du für eine Behandlung bei einem Arzt oder Ärztin, die Dich bislang nicht behandelt haben, nicht in Vorleistung gehen musst:

Arag
AXA
Barmenia
Central
Concordia
Debeka
NÜRNBERGER
Gothaer
SWICA
Württembergische
Versicherungskammer Bayern
UKV Union



Ich bin gesetzlich versichert.
Was kostet mich die Online Sprechstunde,
wenn ich bereit bin, selbst zu zahlen.

So setzen sich die Kosten für die Online Sprechstunde für Dich zusammen:

  • Medizinische Beratung mit
    • Ärztlichem Bericht
    • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) auf Privatrezept
      (Vorsicht: kein “gelber” Schein, also keine klassische Krankschreibung)
    • Digitales Privatrezept für Antibiotikum
      (Du musst in Vorleistung gehen und es bei der Kasse einreichen. Beim Anbieter Teleclinic darfst es nur in einer Partnerapotheke der Teleclinic abholen)
    • Kosten = 37,54 € (ohne Sonn-Feiertags und Nachtzuschläge)
  • Antibiotikum z.B. Fosfomycin-Granulat (Monuril)
    • Kosten = 18,27€

Kosten insgesamt: 37,54 € + 18,27€ = Minimum 55,81€ in Vorleistung

Aufklärung

Jetzt einen Arzt sprechen! Ab zur Online Sprechstunde!

Ob Du eine Online Sprechstunde kostenfrei nutzen kannst, ist im Moment abhängig davon, in welchem Bundesland Du wohnst und ob Du schon bei einem Arzt in Behandlung bist (Nachsorge). Auch gibt es Unterschiede bei der Erstattung bei gesetzlich und privat versicherten Patienten und Patientinnen.


Welche der folgenden Optionen
trifft auf Dich zu?!



Aufklärung

Keine Lust aufs Wartezimmer? Ab zur Online sprechstunde!

Baden-Württemberg ist in Deutschland derzeit Vorreiter für digitale Sprechstunden und bietet ein Angebot bei dem die Krankenkassen die Behandlungskosten direkt übernehmen. Bei allen anderen Bundesländern sieht es noch deutlich komplizierter aus.

Welche der folgenden Optionen trifft auf
Dich am meisten zu?!

1. Ich wohne in Baden-Württemberg und möchte jetzt direkt zur Online Sprechstunde.


2. Ich möchte einen Termin bei meinem Arzt/Ärztin wahrnehmen und weiß, dass er/sie eine Online Sprechstunde anbietet (Nachsorge).


3. Mein behandelnder Arzt/Ärztin bietet leider keine Online Sprechstunde an und ich wohne nicht in Baden-Württemberg. Ab zu einem neuen Arzt (Erstkontakt).


4. Ich möchte jetzt sofort einen Arzt/Ärztin sprechen. Mir ist die Kostenerstattung im Moment nicht so wichtig. Im Zweifel zahle ich die Behandlung halt selbst.